Balmain X H&M: Die Konstruktion der Balmain Nation des Olivier Rousteing

Balmain X H&M: Die Konstruktion der Balmain Nation des Olivier Rousteing

Jedes Jahr bietet der schwedische Massenmodehersteller H&M in Zusammenarbeit mit einem ausgewählten Designer eine High Fashion Kollektion an. Nach geringem Interesse trotz des Fitness-Hypes an der Sport-Kollektion von Alexander Wang im letzten Jahr, verkaufte sich die festliche Abendkleidung des französischen Hauses Balmain diesen November sehr erfolgreich. Besser zu kombinieren und zu tragen ist die ornamentale Abendmode Balmains als jene Sportkleidung Alexander Wangs im Alltag; und viel mehr können sich die Konsumenten mit der von Creative Director Olivier Rousteing geschaffene Balmain-Nation identifizieren. Damit entstand nicht nur in Frankfurt ein Hype, auch in Städten wie Paris oder Istanbul. Wie kann die Kollektion samt dem Hause Balmain so erfolgreich in dieser Zeit sein?

hm-balmain3-pr_9392400-original-lightbox

Schüler fotografieren sich auf der Zeil stolz mit ihrer Beute. Auf dem Selfie wird ihr Gesicht neben dem mit gold bedrucktem Logo auf schwarzem Papier zu sehen sein. Eine andere Schülerin steht vereinzelt vor dem Schaufenster, um mit ihrem Handy die Kollektion abzufotografieren. Eine Tüte hat sie nicht, aber ein Bild von der Kollektion, das sie auf Instagram teilen könnte. Am 5.November zum Verkaufsstart ist bereits gegen Mittag die gesamte Kollektion im Store auf der Frankfurter Zeil ausverkauft. Continue reading „Balmain X H&M: Die Konstruktion der Balmain Nation des Olivier Rousteing“