Menu
menu

Continue reading ›

bild2 Zur Verleihung des Masterzertifikats meiner Schwester habe ich mir einfach einen Secondhand-Mantel übergezogen. Er ist im 90s-Look, groß und lang, man fühlt sich in ihm gut aufgehoben. Er hat eine schützende Funktion, vor allem in Großstädten braucht man sie. Mein Make Up ist dezent, etwas Foundation von Armani Silk, den klassischen Eyeliner ober und unterhalb der Augen, die Wimpern getuscht mit L’oreal Vulimnous in Kombination mit „get BIG Lashes“ von Essence. Meine Haare tragen noch einen Hauch von Aubergine-farbener Tönung. Continue reading ›

IMG_6834_

Braunes Haar wirke streng meinte meine Freundin Ayla, Hairstylistin des Salons HaarWerk in Frankfurt. So attraktiv eine braune Mähne auch scheinen mag, es heisst “Blondes have more fun”. Man werde als Blondine nicht ernst genommen? Da bin ich mir nicht so sicher. Neue Studien belegen, dass führende Frauen öfter blondes Haar als dunkles tragen. Und auch Dior Kreativ-Chefin Maria Grazia Chiuri trägt blondiertes Haar. Man denke nicht nur an eine der mächtigsten Frauen der Mode, sondern der Welt: Angela Merkel. Mit blonden Highlights regiert die sonst so vernünftige Bundeskanzlerin freundlich das Land.

Continue reading ›

Zur Marc Cain Show trug ich einen von meiner Mutter genähten Zweiteiler.
blogIMG_3230

b-e1506560711955
baIMG_0761 Continue reading ›

zelals hochzeit
Continue reading ›

Gudjon Pedersen entdeckte ich um den Galataturm herum. Mit scharfen Blick beobachtete er flanierend die heitere Atmosphäre. Faszinierte Touristen sind dort vor dem Galataturm  neben freidenkenden Kreativen in der Musikantenstraße zwischen feinen Instanbuler in  französisch angehauchten Cafés vorzufinden. Sein graues, langes Haar wurde von einem pinken Haargummi gebündelt, die Strenge und Nachdenklichkeit seines ausdrucksstarken Gesichtes wurden von den typischen literarischen Gläser betont. Ein Jackett über dem Norwegerpullover ließ mich im gesamten Look nicht nur Herkunft, sondern sogar Richtung der Profession ahnen. Ein stilvoll intellektueller Look, wie es von einer bestimmten Gesinnung üblich ist. Skandinavische Touristen in Galata, geschweige denn Istanbul sind mir bisher selten begegnet. Dass der Herr ein sehr interessanter Mensch sein musste, davon war ich zu diesem Zeitpunkt der festen Überzeugung. Ich habe mich dabei einmal wieder nicht getäuscht, wie ich später herausfinden durfte. Als ich den interessanten Herren anspreche, nickt er schlicht. Wir sprechen Deutsch und Englisch. Er bittet mich, auf seine Frau zu warten. Meinen Blick lasse ich wandern, um die dazugehörige Dame zu entdecken. Von der gegenüberliegenden Straßenseite erkenne ich einen verwirrten Blick einer langen Blondine.

Gudjon Pederseni Galata Kulesi civarında keşfettim. Keskin gözleri ile gezerken sakin atmosferi izledi. Burada hayran kalan turistler, müziksokakta serbest düsünen yaratici insanlar ve fransiz esentili kafelerdeki şik Istanbullular Galata önünde bir arada geliyor. Uzun gri saclari pembe bir sactoka ile baglanmisdi, yüzünde cizilmis titizlik ve düşünce tipik edebiyat gözlük tarafından vurgulanmıştır.Norveç kazak üzerinde bir ceket bana sadece köklerini degil, aynı zamanda meslek yönünde bir ipucu verdi. Entelektüel bir şık  görünüm, belli bir eğilim gelenektir. Galatada, İstanbulda bile, Islandali turistler nadiren bana karşılasti. Beg efendi cok enteresan bir kisi oldugundan emindim ve sonrada bunu dogralabildim. Tarzini begendigimi ve fotograf icin izin istiyince, Gudjon oynaylarak başını sallıyor. Hem İngilizce hem Almanca konusuyoruz. Beni eşini beklemesini rica ediyor. Bu beg efendiye yakisan bayana keşfetmek için bakisimin dolaşiyor. Karşı sokaktda şaşkın bir uzun sarışın bayan görüyorum.

Regisseur2

Continue reading ›