Menu
menu

Es lohnt sich immer, im Sommer einen Kurztrip nach Berlin zu machen. Auch wenn es dabei ein bisschen so ist, als würde man Lotto spielen. Denn der Berliner Sommer gleicht einem Mythos, das weiß jeder, der ihn erlebt hat. Die beste Zeit für die deutsche Hauptstadt ist der Frühling und der Herbst, aber wer es wagt, im Sommer die Stadt zu besuchen, könnte das Glück haben, ordentlich Sonne an der Spree genießen zu können oder in einer der etlichen Bars am Wasser unter freiem Himmel die Nacht durchzutanzen. Im schlimmsten Fall riskiert man tropisches Wetter mit einem ordentlichen Schuss Regen. Aber selbst das dürfte den Trip in eine Stadt wie dieser nicht verderben. Und der sonst so schmerzhafte Berliner Winter…

…lässt sich im 25hours Hotel Bikini Berlin vermutlich ebenfalls märchenhaft genießen. Denn das 25hours Hotel im Bikini Berlin besticht mit seiner einmaligen Aussicht auf den umfassenden Berliner Zoo. Im Sommer steht man faszniert mit den Lauten der Tiere auf. Und blickt dabei auf unendliches Grün dieser Stadt, den Horizont und Sonnenaufgang in aller Frühe.

Nachdem ich die Möglichkeit hatte, das 25hours Hotel im Frankfurter Bahnhofsviertel und in Zürich kennenzulernen, durfte ich zwei Nächte während der Berlin Fashion Week im Jungle übernachten. Das Hotel ist hip, wie die Stadt selbst. Aber wie auch überall sonst im Leben beginnen die Abenteuer meist erst dann, wenn man neue Leute kennenlernt. Dazu muss man offen sein und sich selbst ein wenig herausfordern. Dabei ist es völlig egal, ob man mit Leuten im Café ins Gespräch kommen möchte, oder Lust hat, in einer größeren Runde den Cocktail zu genießen.

Das 25hours Hotel ist in jedem Fall ein guter Startpunkt. Über den Dächern des Kaufhauses Bikini Berlin, in dem sich das Hotel befindet, wirkt Berlin selten so groß und frei. Alles scheint möglich.

Einzig unangenehm könnte nur die Toilette sein, die mit einer verglasten Wand Passanten dreinblicken lässt. Warum gerade trotzdessen das 25 Hours? Weil es in Berlin zwar unglaublich viele historische oder stylische Bohéme-Hotels gibt, die Berlin spürbar machen, aber das 25 hours Hotel in erster Linie ein reines Design-Hotel ist. Dementsprechend sind auch Leute anzutreffen, die an dieser neuen Form des Designs interessiert sind: die Inneneinrichtung spiegelt die Umgebung wieder. IMG_7195IMG_7203

In unmittelbarer Nähe befindet sich übrigens nicht nur der Berliner Zoo, sondern auch die Helmut Newton Stiftung, die historische Einkaufsstraße Kurfürstendamm und die direkte Anbindung nach Kreuzberg. Für den Fall aus dem ruhigeren Viertel ausbrechen zu wollen, um sich in Abenteuer Berliner Nächte zu stürzen. Das Hotel selbst ist aber auch ein Erlebnis, das sei schon mal gesagt. Daher ist es vor allem an diejenigen gerichtet, die gerne in Hotels Zeit verbringen, auf Ästhetik Wert legen, aber auch darauf, angenehm und sicher zu schlafen, ausgiebig zu frühstücken und zu dinieren. In der hauseigenen Monkey Bar gibt es gute Cocktails mit grandiosem Blick auf Berlin in spannender Atmosphäre. Und wenn die Musik stimmt, lässt es sich dort auch gut tanzen. Einzig das Personal damals war unfreundlich, was sich zwischenzeitlich hoffentlich gebessert hat.

Zu empfehlen ist vor allen Dingen aber das Neni Berlin mit leckerem Frühstück. Das Restaurant, das aus dem trendigen Wiener Naschmarkt stammt, bietet in einem üppigen Frühstücksbuffet sehr guten Hummus an. Das auch ohne Übernachtung besuchbare Restaurant Neni Berlin ist mit seiner Küche übrigens an die Tel Aviver Kulinark angelehnt. Also nicht vergessen zu reservieren und mazel tov!

Leave a reply