Menu
menu

Das Gute am FAZ Magazin ist ja, dass es selbst online ersichtlich ist. Alfons Kaiser, Dr. Alfons Kaiser wohlgemerkt, hat das etwas, das es braucht, ein Magazin zu führen. Mag er auch für die aktuelle Ausgabe kürzer getreten zu sein, mit einer Reportage um eine neue Ausstellung und Stiftung zum verstorbenen, aber noch immer legendären Azzedine Alaïa (dem so beliebten Modemeister, der nicht nur eine Modeliebhaberin wie Kim Kardashian bezirzen konnte, sondern auch Modelikone und Göttin Doutzen Kroes privat einkleiden) seit eh und je in seinem Element.

Ausserdem im Heft: eine kolumnenartige Sprache der Jennifer Wiebking, stets auf der Höhe der neuesten Trends und Gesprächsgepflogenheiten, soziologisch alltagstauglich gut. Soziologie, das ist nicht nur die insgeheime Leidenschaft der Beauty und Mode-Journalistin, die in London ihren Abschluss in eben jenem letzteren Fach machte, sondern eben ihr Talent für die Mode, die ja doch in ihrer oberflächigen Tiefe häufigst zu kurz kommt. Aber da das FAZ Magazin nicht nur optisch wie auch inhaltlich stehts zu glänzen weiss, sind selbst die Werbeblätter, die doch immer der Vogue gehörten, wunderschön lesbar. 2

Das aktuelle FAZ Magazin mit wunderbaren Inhalten gibt es zurzeit online, zu Papier stehts in der Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und wer jetzt Angst hat, vor dieser Zeitung: das Magazin ist wirklich eine Kost, und jeden Cent wert! Link zum Download des aktuellen Magazins: https://edition.faz.net/ Bild: Screenshot, alle Bildrechte liegen bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Leave a reply