Menu
menu

Die jüdisch-amerikanische Schönheit Nathalie Portman macht vor, was auch in Deutschland etlichen Mädchen gelingt. Das Dior Kampagnengesicht aus Hollwood, das einen Psychologie-Abschluss an der Harvard University hat, beweist, dass Weiblichkeit nicht Klugheit ausschließt. Fehlt nur noch, dass auch Deutschland die Errungenschaft anerkennt und sich neben Genderdiskussionen für neue Ideale öffnet.

miss-dior-natalie-portman-la-vie-en-rose

“Selbstbewusst zu seiner Weiblichkeit zu stehen, halte ich für schön. Selbstbewusst zu seinem geschlechterlosen Bild zu stehen, kann ebenfalls schön sein. Aber Frauen in Deutschland können sehr unangenehm werden, wenn sie mit Frauen konfrontiert werden, die mit ihren Wimpern klimpern. Wer zu seinen Kurven steht, muss sich leider immer wieder verteidigen und beweisen, dass er auch etwas kann.”

Zum vollständigen Artikel hier entlang.

Leave a reply