Menu
menu
prag1

Während meines ersten Besuches in Prag, fuhr ich an den nur zwei Stunden entfernten Kurort Karlovy Vary. Auf die Idee kam ich per Zufall durch einen Film, dessen Ästhetik mich noch immer fasziniert. Als ich ursprünglich eine Reise nach Budapest plante, recherchierte ich nach der Vorlage des fiktiven Hotels aus dem Film “The Grand Budapest Hotel”, da ich davon ausging, es müsse in Budapest sein. Auf meiner Suche stieß ich jedoch zunächst auf eines in der Nähe Prags, das dem amerikanischen Regisseur Wes Anderson in seiner ästhetischen Gestaltung der Architektur diente: das Grandhotel Pupp im Kurort Karlovy Vary in der Tscheschichen Republik.

Nicht nur die Außenfassade, die vor den Wäldern ähnlich wie im Film hervorragt, ist seines Blickes wert: bereits im Café erhält man einen wunderbaren Einblick in den Stil der Räumlichkeiten und des Interieurs. Vor dem dreiteiligen Anwesen zu stehen, ist jedoch sättigend genug. Ich schließe noch immer in meinen Tagträumen die Augen, um vor mir das Grandhotel Pupp eingerahmt von der gewaltigen Natur zu sehen.

prag3karlovy6

karlovy10

The Grand Budapest Hotel ist jedoch nicht der einzige ästhetisch fabelhafte Film, der in Karlovy Vary entstand. Auch James Bonds Kasino Royale wurde am Grandhotel Pupp sowie der endlos langen Mühlbrunnkolonnade gedreht wie ich erfuhr. Das mit meiner Handykamera festgehaltene Bild ist bereits durch das herrschende Licht imstande, jene Ästhetik festzuhalten, die man sonst nur aus Filmen kennt. Auf diesem Wege begreift man, wie die Ästhetiken jener Filme entstehen. Wie wirklich die Bilder aus den Filmen sind, entdeckt man erst beim Reisen. Als ich mich in der Innenstadt Karlovy Varys so drehte, verstand ich einmal wieder, dass man erst einmal wissen und Ästhetiken in ihrer ursprünglichen Form sehen muss, um sie überhaupt zu begreifen,

Karlovy Vary, ein Ort an dem nicht nur Hollywoodfilme gedreht wurden, sondern auch ein internationales Filmfestspiel veranstaltet wird, zieht Menschen aus aller Welt an. Ich habe selten an einem so kleinen Ort so verschiedene Menschen gesehen. Der Kurort ist ein Entspannungsort, den sogar Kemal Atatürk besuchte. Die Hotels reihen sich aneinander, und ragen allesamt vor den Wäldern hervor. Die Luft, die Quellen, die Kolonnaden. Es ist wahrlich ein paradisiesischer Ort.

karlovy9prag2karlovy4karlovy5karlovy7karlovykarlovy2

Leave a reply