Menu
menu

Die 22-Jährige AWA Santesson-Sey wurde erstmalig entdeckt bei der schwedischen Version der Fernsehtalentshow X-Factor. Heute veröffentlicht sie erste Songs und Videos. “Like I Do” zeigt sie inmitten anderer junger Frauen, stark, bewaffnet und am Zahn der Zeit. Die Bilder sind das neue, modisch ästhetische Stilmittel und Standpunkt der Black girls, und solcher, die sich zu dieser Gruppe dazu zählen. Trotz starker Stimme, und der Verkörperung einer jungen, hübschen und stylisch auftretenden Künstlerin, ist vor allen Dingen eines zu sehen: Konzept, Konzept, Konzept. Awa Santesson-Sey wie sie bürgerlich heißt, arbeitet nun von London aus mit einem großartigen Team. Und noch großartigeren Vorlagen: von einem Jorja Smith-Styling über einem Gruppenbild a la Destiney’s Child- bis hin zu Beyonce und Solange Knowles Hair- and Make Up ist alles dabei, was ein RnB-Fan der jüngeren Generation zu finden hoffen vermag. “Like I do” erzählt von der Selbstbestimmung, Selbstliebe und Selbstbewusstsein, die drei großen S’s unserer heutigen Zeit, als Frauen versteht sich. Ob die 22-Jährige aber bereits in die Rolle, die ihr auferlegt worden zu sein scheint, gewachsen ist, wird sich vermutlich noch zeigen. Ein Konzept muss nicht immer von einer Künstlerin selbst kommen, aber ob sie auch hinter dem Konzept steht, oder gar daraus entwachsen ist, das ist es, worum es auch in der vermarktbaren Musik geht. Talent allein aber reicht nicht, auch und gerade in der kommerziellen Welt der Musik. Das hat aber hat sie immerhin wie bereits bei ihrem Auftritt 2012 zu sehen, jetzt heißt es nur noch werden, was sie singt, und leben. Auch mit 22.

Leave a reply