Menu
menu

Mist in englisch-amerikanischer Sprache bedeutet Nebel oder Sprühregen. Ein anderes Wort dafür ist “Spritz” statt Mist, vielleicht macht dieses Wort unserer Sprache die Sache ja besser verständlich. Ein Mist, oder eben Spritz ist ein Fläschen meist, im schlimmsten Fall, aus Plastik, wenn teurer, aus Glas oder, wenn auch umweltschädlicher, in Spraydose, das uns erfrischen soll. Apothekenmarke Avéne führt es, It-Label Mario Badescu sowieso, und regelrecht erster Erfinder der Naturkosmetik The Body Shop auch in all’ möglicher Variation. Nahezu jede Beautymarke führt ein Mist in ihrer Linie, lasst euch das gesagt sein. Mal aus Kräutern, dann wieder aus Rosenextrakt, Orangen mit Vitamin C oder Grapefruit, oder aus dem favorisierten DIY-Projekt nach den eigenen Wünschen, was die Inhaltsstoffe betreffen. Für jeden Duft- und Hauttyp ist etwas dabei, je nach eigener Bedürfnisse, und wer ‘ne Erfrischung braucht, sei es im Sommer oder Winter, der spritzt und sprüht, wie nur möglich. Auf der Arbeit, vor dem Creme-Step der Skincare-Routine, oder zwischendurch bei jeder möglichen Stress-Situation. Wer sich jetzt denkt: “Was ist das für ein Mist?”, der wird bald die Antwort derer finden, die bereits auf den Geschmack gekommen sind, mit: “Mann, ist der Mist gut!

Leave a reply