Menu
menu

Interessanter Name, noch interessanter ist vielleicht ihr Äußeres, und ganz besonders interessant, ist, dass sie auch etwas sehr Schönes macht. Poppy Ajudha ist aber nicht primär etwa Model, oder Schauspielerstar, auch wenn ihr Name an Cara Delevignes ältere Schwester und ihr Gesicht an das einer Zoë Kravitz erinnert (ja, die Model- und Schauspielertochter von Lenny Kravitz und Lisa Bonet), so ist doch klar, warum sie die Neuentdeckung schlechthin ist.

Die 24-jährige South Londoner stammt nicht nur aus einer sehr jazzigen Musikszene, sondern bringt sie auch Intellekt mit, indem sie Strukturen hinterfragt. Die junge Wilde des contemporary Jazz experimentiert mit jenen Komponenten der Musik und Kulturen, denen sie sich widmet. Ihr Look ist orientalisch-afrikanisch, sie hat einen Bachelor in Anthropologie und Musik an der Hochschule für Orient- und Afrikastudien und bringt genau das, nämlich eine nicht allein westliche Perspektive in ihrer Musik zum Ausdruck.

Für ihr erstes Lied, mit dem sie erst einer breiteren Masse bekannt gemacht wird, hat sie Mahalia mit an Bord. So zart sie wirkt, in “Low Ride” zeigt sie an der Seite der weitaus bekannteren Künstlerin zur Verstärkung leidenschaftlich von der Leidenschaft der Verführung, und dem “Knistern” all in-between. photo credit: Harry McCulloch

Leave a reply