Menu
menu

In Zeiten von Krisen heißt es: Sparen, und vor allen Dingen, wenig Ausgeben. In der Geschichte hat sich der Nagellack schon immer als profundes Stück erwiesen.

Die britische Marke Nailberry, die in Frankreich produzieren lässt, bietet in diesen Zeiten Nagellacke an, die frei von jeglicher Toxine ist, die sonst in den herkömmlichen Nagellacken vorzufinden sind. Auf 12 Toxine wird verzichtet. Ganz so günstig sind sie zwar nicht, aber Onlineversandhäuser wie flaconi bieten Rabatte an. Das macht den Konsum preiswert. Zumindest rechtfertigt es den Kauf rational.

Die Farbtöne changieren von Beige über Schwarz bis Rot. Außerdem gibt es zurzeit exklusiv über den Onlineshop die “The Juicy Collection”. Fruchtige Farben, die – trotz Krise – farbenfroh auf den Sommer einstimmen oder zumindest aufheitern und auf Besseres (in Zukunft) hoffen lassen. Auch bei dieser Kollektion ist die atmungsaktive Formulierung vorhanden, die den Nagel einmal weniger belastet. Das Standard-Angebot LÓxygéné bleibt weiterhin bestehen. Mehr dazu im Beitrag hier auf dem Blog.

Quellen: Jennifer Wiebking, Frankfurter Allgemeine Zeitung “Was ist eigentlich im Nagellack?” https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/gesunde-alternativen-nagellack-ohne-schaedliche-inhaltsstoffe-15860202.html

Bildquelle: https://www.nailberry.co.uk/

Leave a reply