Menu
menu

Barbara Davidavicius wie Internetstar “Shirin David” bürgerlich heißt, begann ihre Karriere im Alter von etwa 19 Jahren auf sozialen Medien wie Youtube; da machte sie gerade Abitur, erzählte von Liebeskummer, war witzig, intelligent und konnte dabei über sich selbst lachen. Mit Erfolg und ihrer symphatischen Präsentation stieg ihr Bekanntheitsgrad. Aus einer Schülerin wurde Youtuberin, von der man wusste, “sie hat’s drauf!”

Doch aus ihr wurde auch Deutschrapperin, eine Frau, die als Mädchenmaskottchen für die Fehler und Ausprägungen ihrer Generation hat herhalten wollen. Mit eingesetzem Silikon, falschen Fingernägeln und noch viel mehr Tuning wurde aus Shirin David eine Puppe, die nicht nur sich und all’ ihrer Abbilder Respekt und Verteidigung zu zollen versuchte, sondern – und das ist die Schattenseite – sich und ihre Fans davon zu überzeugen, dass ihr Äußeres Empowerment für sie und alle Frauen, die es ihr gleich tun, gegen den Rest der Welt sein kann.

Davidavicius, die aus einem iranisch-litauischen Elternhaus stammt, musikalisch ausgebildet ist, und von ihrer Familie noch heute unterstützt wird, stößt in der deutschen Gesellschaft auf Unmut und Unverständnis, woraus selbst auf der Verleihung des Bambi-Awards kein Hehl gemacht wurde. Trotz Krönung zum Shootingstar 2019 musste in einer Laudatio erklärt werden, wer Shirin David ist, und was sie tut. Es war auch ein Loblied an ihren Mut zur Künstlichkeit. Ihrem Selbstbewusstein also, und ihrer Stärke, sich von anderen nicht diktieren lassen zu müssen, was als schön und hässlich gilt.

Wie teuer sie ist, sollte ihr Debütsong “Supersize” zeigen, ein Begriff, der beschreibt, dass an ihr alles XXL ist. Sichtbar wollte sie sein. Und ein Abbild der Frauen, die sie zu bewundern scheint: Nicki Minaj, Beyonce, Barbie, und Co. Eine Art Machtdemonstration gleichzusetzen mit einem Gipfel der Weiblichkeit. Ihr Äußeres soll von dort aus zeigen, dass sie stark ist. Auch und besonders gegenüber der Männerwelt. Dass Shirin David etwas kann, steht fest. Dass ihr Talent aber nicht ganz im richtigen Bereich eingesetzt ist, ebenso. Aber, dass Shirin David so erfolgreich ist, hängt damit zusammen, dass auch andere Marken an ihr verdienen. Dm, RTL, Douglas. Deutsche Unternehmen reißen sich um junge Influencer auf Social Media, um zu verkaufen. So präsent Shirin David auch sein mag, so jungfräulich bleibt Barbara Davidavicius, die sich hinter dem Pseudonym auf der größten Bühne Deutschlands zu verstecken scheint. Ist 25 aber nicht ohnehin das neue 18? Bleibt also genug Zeit, um aufzustehen, Krone zu richten, und weiterzugehen.

Leave a reply